Kurse

Unsere wöchentlichen Klassen

Stundenplan

Montag

17:30 – 18:30 Uhr
Körperwahrnehmung
mit Lisa

18:45 – 20:15 Uhr
Zeitgenössischer Tanz (Fortgeschr.)
mit Lisa

Dienstag

9:00 -10:30 Uhr
Zeitgenössischer Tanz
(Mittelstufe) mit Marisa

17:30 – 19:00 Uhr
Zeitgenössischer Tanz (Mittelstufe)
mit Anna

19:15 – 20:45 Uhr
Contactimprovisation (alle Levels)
mit Manuela

Mittwoch

9:30 – 10:30 Uhr
Körperwahrnehmung
mit Lisa

17:15 – 18:15 Uhr
Zeitgenössischer Tanz für Teens
(ab 13 Jahre) mit Lisa

18:30 – 19:45 Uhr
Zeitgenössischer Tanz „Happy Fifties“
mit Lisa

Donnerstag

15:00 – 15:45 Uhr
Zeitgenössischer / Kreativer Kindertanz
(3 – 4 J.)

mit Katja
mit Marisa Tappe-Löhr (ab 2. März 2023)

16:00 – 16:45 Uhr
Zeitgenössischer / Kreativer Kindertanz
(4 – 5 J.)

mit Marisa Tappe-Löhr (ab 2. März 2023)

19:00 – 20:30 Uhr
Yoga (Sivananda)
mit Agnes

Freitag

9:00 – 10:30 Uhr
Yoga (Sivananda)
mit Agnes

17:30 – 19:00 Uhr
Frauenkreis (1. Freitag im Monat)
mit Lisa / Bettina

17:30 – 19:00 Uhr
Fluid Movement
mit Lisa

19:15 –21:00 Uhr
Ensemble Probe
mit Lisa

Unsere Kurse für Kinder

Zeitgenössischer / Kreativer Kindertanz

mit Andrea und Katja

In diesem Kurs wird den Kleinsten Freude am Tanzen und die Grundlagen verschiedener Tanzsteile auf spielerische Weise vermittelt. In Geschichten und Bilder verpackte Tanztechnik wird ebenso spielerisch erlernt wie das Hören auf den Rhythmus. So kommen allmählich Bewegung und Musik in Einklang.

Die Größeren (7–12 Jahre) üben weiterhin auch Bewegungselemente und Basics aus dem zeitgenössischen Tanz. Nach und nach verlagern wir den Unterrichtsschwerpunkt vom Ausprobieren hin zu Komposition und wiederholbaren Formen. Zu einem gemeinsamen Thema entwickeln wir ein Stück, das wir im kommenden Jahr aufführen möchten. Die Kleinen probieren behutsam und tanzen zum Anfang in einfachen musikalischen Formen.

Zeit:Montag: 16:15 - 17:00 (6–8 Jahre) AndreaMittwoch: 15:00 - 15:45 (3–4 Jahre) KatjaMittwoch: 16:00 - 16:45 (4–5 Jahre) KatjaDonnerstag: 16:00 - 16:45 4–5 Jahre) Marisa
Kursgebühr:35,- EUR pro Monat
Kursleiter:Andrea Kneis(Montag)Katja Tschirwitz(Donnerstag)Marisa Tappe-LöhrDonnerstag
Anmeldung:Kontaktformular
Kursbeginn:Einstieg im September und Februar möglich!

Unsere Kurse für Jugendliche

Zeitgenössischer Tanz für Teens

Unterschiedliche Tanzstile des modernen und zeitgenössischen Tanzes fließen in den Unterricht ein: Floorwork, Counter technic, Release, Cunningham. Diese Stile finden auch in der Choreographie ihren Platz, die neben dem Techniktraining einen weiteren festen Bestandteil der Kurses darstellt.
Zusätzlich wird die Kreativität der TeilnehmerInnen geschult, indem mit Improvisation und Komporsition gearbeitet wird. Körpergefühl und Ausdauer werden durch Spaß am Tanzen vermittelt.

Zeit:Dienstag: 16:15 - 17:15 Kurs A (9–12 Jahre)Mittwoch: 17:15 - 18:15 Kurs B (ab 13 Jahre)
Kursgebühr:35,- EUR monatlichKurs A35,- EUR monatlichKurs B
Kursleiter:Andrea KneisDienstagLisa KuttnerMittwoch

Unsere Kurse für Erwachsene

Fluid Movement

mit Lisa

An diesen Übungsabenden werden wir tanzend die Flüssigkeiten in unseren Körpern erforschen. Können alle Gelenke gleichzeitig in flüssiger Qualität bewegen? Die Bewegungen dürfen durch unseren Körper fließen, wir lassen immer leichter alte Bewegungsmuster los.

Der Workshop mit Saed Mansour (https://www.saedmansour.com/fluidity) im November im TANZRAUM hat mich so begeistert, dass ich weiter an dieser Qualität üben möchte.

Alle, die neugierig auf diese Bewegungsqualität sind, sind herzlich eingeladen, mit zu forschen.

Weitere Infos unter: Saed Mansour

Datum: Freitag, 13. Januar 2023 Freitag, 27. Januar 2023 Freitag, 10. Februar 2023 Freitag, 24. Februar 2023 Freitag, 10. März 2023 Freitag, 24. März 2023
Zeit:Freitag: 17:30 - 19:00
Kursgebühr:Kosten:Spende nach Selbsteinschätzung

Zeitgenössischer Tanz für Erwachsene

Meine Unterrichtsmethode basiert auf den Prinzipien der Limón-Technik: weiche, fließende Bewegungen, Fallen und Rückfedern (rebound), Schwung und Schwebehaltung (suspension). Wir lernen, eine stabile Körpermitte und ein Gefühl für unsere Aufrichtung zu entwickeln, damit wir, dem Atemrhythmus folgend, unser Gewicht der Schwerkraft überlassen können und nicht dagegen ankämpfen müssen.

Contact-Improvisation, Release-Technik und verschiedene körpertherapeutische Methoden beeinflussen meinen Tanz- und Unterrichtsstil. Bereits bei den vorbereitenden Übungen geht es mir nicht allein darum, dass wir tanztechnisch und anatomisch korrekte Fertigkeiten erlernen, sondern dass wir die Ausdruckskraft und die emotionale Intensität der Bewegung erspüren.

Nach "Exercise" und "Diagonale" studieren wir eine Kombination ein, in der wir choreographische Bewegungselemente fließend verbinden. Der Fokus wird auf Bewegungsansatz und -qualität liegen

* AoV = Anfänger ohne Vorkenntnisse / AmV = Anfänger mit Vorkenntnissen /
M = Mittelstufe / F = Fortgeschrittene / 50+ = ab 50/ 60+ = ab 60

Zeit:Montag: 18:45 - 20:15 FortgeschritteneDienstag: 09:00 - 10:30 MittelstufeDienstag: 17:30 - 19:00 MittelstufeMittwoch: 18:30 - 19:45 ab 50 JahreMittwoch: 20:00 - 21:15 Anfänger mit VorkenntnissenDonnerstag: 09:30 - 10:45 ab 60 JahrenDonnerstag: 17:30 - 18:45 Anfänger mit Vorkenntnissen
Kursgebühr:44,- EUR im Monat (1 Kurs á 75 Min)49,- EUR im Monat (1 Kurs á 90 Min)84,- EUR im Monat (2 Kurse pro Woche)35,- EUR im Monat für StudentInnenfür einen Kurs pro Woche50,- EUR im Monat, Flatrate
Anmeldung:Kontaktformular

Körperwahrnehmung

durch sanfte Gymnastik

Spüren Sie eine Sehnsucht nach einem durchlässigen Körper mit geschmeidigen Gelenken und elastischen Muskeln?

Möchten Sie beweglicher werden? Ein wachsames Hinspüren beim Üben, das Wissen um die Möglichkeiten, die uns unsere Knochen, Muskeln, Gelenke und Organe geben, und unsere Vorstellungskraft lassen uns unsere Beweglichkeit wiederfinden.

Rückenschmerzen und Verspannungen lösen sich auf. Wir können uns wieder mühelos und mit Leichtigkeit bewegen.

Einzelstunden nach Vereinbarung möglich!

Zeit:Montag: 17:30 - 18:30 Mittwoch: 09:30 - 10:30
Kursgebühr:39,- EUR pro Monat
Kursleiter:Lisa Kuttner
Kursbeginn:Einstieg ist jederzeit möglich

Hatha Yoga

nach Swami Sivananda

Als "moving meditation" wirkt Yoga auf körperlicher und psychischer Ebene gleichermaßen, entspannt und gibt neue Energie. Yoga schult die Achtsamkeit für Vorgänge im eigenen Körper und Geist und verändert die Wahrnehmung für die Um - und Mitwelt. Die Konzentration auf das Hier und Jetzt sowie der Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung lässt ein Gefühl von innerer Lebendigkeit und Spannkraft entstehen, das zur Balance im Alltag beiträgt und neue Kräfte weckt. Dynamisches und kraftvolles Üben wird mit Meditation und innerer Stille vereint. Was wir konzentriert und entspannt tun, kann optimal gelingen.

Wir üben intensiv die 12 Grundstellungen (Asanas) der Rishikesh-Reihe und Variationen, den Sonnengruß, verschiedene Entspannungsformen und Atemtechniken (Pranayama), sowie einige Bandhas und Kriyas. Wir widmen uns dem geistig-spirituellen Hintergrund der Übungen und erleben die Wirkung unmittelbar selbst beim Üben.

Der Kurs ist als Präventionsmaßnahme von den Krankenkassen anerkannt. Die Gebühr wird daher bei regelmäßiger Teilnahme anteilig erstattet.

Zeit:Donnerstag: 19:00 - 20:30 Freitag: 09:00 - 10:30 offene Gruppe, Einstieg jederzeit möglich
Kursgebühr:15,- EUR für die Einzelstunden (90 Min-Einheit)12,- EURermäßigter Preis für Studenten180,- EURfür den Gesamtkurs über 14 Termine (bezuschussbar durch die Krankenkassen)150,- EURermäßigter Preis für Studenten
Kursleiter:Agnes RennerDipl. Psych. und Yogalehrerin nach Sivananda

Contactimprovisation

mit Manuela

Der Kurs richtet sich an Menschen mit ersten CI-Vorerfahrungen. All Bodies welcome! Wir werden uns genug Zeit nehmen, im Jetzt und Körper anzukommen. Impulse aus Yoga, zeitgenössischen Tanz und anderen Bewegungskünsten werden einfließen. Beschäftigen werden wir uns sowohl mit Tanzimprovisation, um unsere Bewegungssprache zu erweitern, als auch mit CI-Technik. Ebenso wird es Zeit und Raum für Fragen und gemeinsames Forschen geben. Ich möchte die CI-Szene in Würzburg stärken und mein Wissen teilen.

TANZRAUM Würzburg, Schiesshaustrasse rosa Haus gegenüber der Agentur für Arbeit.

Datum:Dienstag, 24. Januar 2023Dienstag, 31. Januar 2023Dienstag, 07. Februar 2023Dienstag, 14. Februar 2023Dienstag, 21. Februar 2023Dienstag, 28. Februar 2023
Zeit:Dienstag: 19:15 - 21:00 (Abseits von Schulferien)
Kursgebühr:140,- bis 95,- EUR Richtwert120,– EUR Empfehlung15,– EUR Schnuppern; Vorbeikommen und dann Entscheiden ist willkommen : )
Kursleiter:Manuela Schmied
Kursbeginn:24.01.2023

Andrea Kneis

Andrea Kneis tanzt und unterrichtet seit vielen Jahren. Sie ist außerdem Sozialpädagogin und aktiv in der freien Tanzszene.

Nach ihrer Tanzausbildung in Stuttgart und San Francisco bildete sie sich stets im zeitgenössischen Tanz weiter. Sie unterrichtet vor allem Improvisation, Tanztheater, Tanztechnik, kreativen Tanz für Kinder und verbindet dabei Körperarbeit, experimentelles Forschen mit kreativem Gestalten im Tanz … und das leidenschaftlich gerne.

Agnes Renner

... begann während der Zeit ihres Psychologiestudiums in Würzburg, sich mit Yoga zu beschäftigen. Ihre Ausbildung zur Yogalehrerin machte sie schließlich 2005/06 im Sivananda Ahsram in Südindien.

Es folgten weitere Kurse und Vipassanas in Thailand, Costa Rica und Indien, bei denen sie sehr gute Lehrer erleben durfte, neue Impulse bekam und sich selbst weiterentwickeln konnte. Seit 2006 unterrichtet sie eigene offene und fortlaufende Kurse, Firmenyoga und themenbezogene Workshops, wobei auch Yogaphilosophie, buddhistische und ayurvedische Grundsätze einfließen.

„Es ist schön, schon so viele Menschen zum Yoga gebracht und sie in ihrem Wachstum begleitet zu haben. Die positiven Effekte des Yoga sind in jeder Stunde erlebbar und es macht Freude, in die glücklichen und entspannten Gesichter zu blicken.“

Lisa Kuttner

... wirkt seit Mitte der 1980er Jahre in Würzburg und Umgebung als Tänzerin und Tanzpädagogin, als Choreographin und Ritualleiterin. Nach vielen Jahren der Wanderschaft, in der sie ihre Leidenschaft in Schulen, an der Universität und in privaten Bildungseinrichtungen teilte, fand sie in ihrem Studio TANZRAUM, das sie 2005 gründete, eine Heimat.

Einen Ort, an dem sie ihre Arbeit konzentrieren und neue Ideen entwickeln kann. Hier konnte sich das Format der Philopoetischen Tanzwerkstatt DanzaLuna etablieren, das sich aus der Zusammenarbeit mit Bettina Schmitz entwickelte und das sich als Work in Progress weiter wandelt und verändert. Hier können die TanzTextPerformances entstehen, die die beiden zusammen entwickeln und im Rahmen unterschiedlichster Veranstaltungen zeige. Diese Verbindung verschiedener Künste lebt sie auch mit anderen Künstlerinnen und Künstlern: Musik, Gesang, bildende Kunst, Videoinstallation. Hier konnte sich das TANZRAUM ensemble in wechselnder Besetzung etablieren, mit dem sie mehrere Produktionen pro Jahr entwickelt.

Mit dem Musiker, Musiktherapeuten und Tänzer Johannes Beck-Neckermann gründete sie 2015 das Duo simply.connect. Mit diesem Projekt forschen sie beide, MusikTanzImprovisation als Bühnenkunst zu etablieren. Inzwischen laden sie mehrmals im Jahr Gäste dazu ein, simply.connect als Ensemble zu erweitern. Ein weiterer Bereich ihres künstlerischen Schaffens ist die Arbeit mit behinderten Menschen. Seit 2010 leitet sie das Tanzensemble des Theater Augenblick, bringt dieses Ensemble mit dem TANZRAUM ensemble zusammen und entwickelt Tanzstücke für die Bühne.

Seit 2010 ist sie Mitglied des Vereins „Runder Tisch Tanz Würzburg/Mainfranken e.V.“

Katja Tschirwitz

In ihrer tänzerischen Arbeit mit Kindern legt die Musikpädagogin Katja Tschirwitz viel Wert auf Rhythmik und Spielfreude. In den Kursen erfahren die Kinder in Bewegung möglichst viele Arten von Musik.

Sie lernen, sowohl die vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten ihres Körpers kennen wie auch aufmerksam zuzuhören. Lebhafte Phasen, in denen gesprungen und geschwitzt wird, wechseln sich stets ab mit Phasen der Ruhe und Stille.

Manuela Schmied

... ist Sonderpäagogin und schliesst in diesem Sommer ihre berufsbegleitende zweijähirge Ausbildung zur Tanzpädagogin ab. In der Welt Sein ist im Körper Sein. Seit 2012 ist Sie fasziniert von Contact-Impro. Der zeitgenössische Tanz und ihre langjährige Yoga Praxis bilden dabei eine wichtige Grundlage. Sie möchten einen positiven Raum für jeden schaffen, sich in der Bewegung und Begegnung zu erleben.

Besonders interessieren Sie dabei angeneheme, funktionale Bewegungsabläufe in Verbindung mit Bewusstsein – und der Raum, der sich im Tanz mit einem Gegenüber eröffnet.

Anna Lechner

Meine tänzerische Ausbildung orientierte sich bisher sehr an Ballett. Mit 4 Jahren habe ich begonnen klassisches Ballett, nach dem Lehrplan der Royal Academy of Dance, zu tanzen. Im Rahmen dieser Ausbildung legte ich zwei Amateurprüfungen, und eine professionelle Prüfung im Level „Intermediate“ ab. Alle Prüfungen bestand ich mit Auszeichnung.

Mit 10 Jahren begann ich mich auch in Richtung moderner Tanzstile zu orientieren. Ich tanzte viele Jahre neben Ballett auch Modern, bzw. Contemporary und Hip Hop.

In allen Tanzstilen konnte ich Wettkampferfahrung sammeln. Ich nahm an Meisterschaften des Ballettförderkreis München, bzw. dem Dance World Cup teil, sowie an den Wettbewerben „Jugend Tanzt“.

Marisa Tappe-Löhr

… ist Tänzerin und Performerin, Sozialarbeiterin, Mutter von zwei Töchtern und der Tanz ein großer Teil von ihr. Er verbindet sie mit sich selbst und ihrer Umwelt.

Sie arbeitet als freischaffende Tanzpädagogin/ Choreographien in Tanz- und Performanceprojekten. Ihr Tanzstil ist eine Verbindung aus Improvisationtselemenenten mit zeitgenössischer Tanztechnik. Marisa vertiefte dies während der Ausbildung zur Tänzerin und Performerin an der TIP Schule in Freiburg. In der sozialen Arbeit verbindet sie pädagogische Arbeit mit künstlerischen Ausdrucksformen. Und dabei ist für Sie Tanz alles, was sich und Dich bewegt.

Sie liebt das Spiel im Tanz, die Energie der Körper im Raum, die gegenseitige Inspiration, Momente eines gemeinsamen Atemrythmus.... all das, ob auf der Bühne, im Tanzkurs mit Kindern, im Improvisations- und Tanztechnikunterricht für Erwachsene in ihren Projekten...sucht und findet sie in der Bewegung.