2021

TANZRAUM ensemble

BLAUE STUNDE

BLAUE STUNDE als Zeit der Dämmerung, des Übergangs… alles wird in sanftes Licht getaucht… scharfe Konturen verschwimmen… was sehen wir? Was erahnen wir? Was können wir neu entdecken?

Tanz: Theresa Emser, Chengcheng Hu, Rhea Purius, Lilly Grund, Klara Fischer, Lilo Mittnacht, Lisa Kuttner
Saxophon: Vladi Strecker

TANZRAUM ensemble

Installation im Kubus

Bewegte Zeiten

Installation: Martha Schubert-Schmidt
Tanz: Lisa Kuttner

TANZRAUM ensemble

Performance im Spitäle

Finisage der Austellung von Andi Schmitt „Zwischen Himmel und Erde“

Tanz: Lisa Kuttner
Yoga: Agnes Renner
Saxophon: Dirk Rumig

2020

TANZRAUM ensemble

Achtung! Kunstleerer Raum. Kunst gehört in die Mitte der Gesellschaft.

Für eine nachhaltigen Lebenskultur muss Kunst aber in die Mitte der Gesellschaft rücken. Das geht nur, wenn sie auch stärker sichtbar ist. Dazu muss sie (auch) raus aus dem Museum, raus aus der Galerie. Kunst gehört (auch) auf die Straße. ein Projekt von Rainer Haindl, Mechthild Hart, Gabriele Kunkel, Evelin Neukirchen, Sabine Saam, Georgia Templiner
Hier im Bild; Dirk Rumig (Musik) und Lisa Kuttner (Tanz)

TANZRAUM ensemble

Demo „Stumme Künstler“

… vom 25. Juni. Die Fotos hat Teresita Seib gemacht.
Auf den ersten beiden Fotos sind Marisa Tappe-Löhr und Lisa Kuttner zu sehen. Das dritte Foto zeigt die Beiden verhüllt im Kubus der Aktion
„Achtung! Kunstleerer Raum“

TANZRAUM ensemble

OLGA

Chiara Kastner ist mit Lisa Kuttner unterwegs.
Dieses Video ist einer Person gewidmet, die sich in einer schrecklichen Lebenssituation befindet.
Nimm einen Walzer mit der Erde, umarme dich, pass auf dich auf. Ich habe es mit den Frauen aufgenommen, die mich als junges Mädchen zum Tanzen gebracht haben, Lisa.

Die Musik ist ein Walzer namens "Olga" komponiert von Francisco Peña im Jahr 1918. Die Platte wird von Ciriaco Ortiz y Los Provincianos 1946. gespielt. Jetzt langsamt von meiner lieben Freundin Lucio.

TANZRAUM ensemble

time for unpacked presents

… begab sich am 31. Januar und 1. Februar 2020 auf eine periapokalyptische Reise rund um das Thema Verpackung. Das Ensemble tanzt sich durch Ruhe, Ordnung, Chaos und Unruhe und immer wieder entscheidet sich neu, ob das Material Wertstoff oder Müll ist.

Idee, Choreografie und Tanz: die Tänzer*innen des TANZRAUMensembles Chiara Kastner, Chengcheng Hu, Marisa Tappe-Löhr, Sophie Schmid und Lisa Kuttner
Musik: Rui

2019

TANZRAUM ensemble

Nacht der Kultur 2019

am 21. September 2019 in Schweinfurt,
mit Johannes Beck-Neckermann und Lisa Kuttner

TANZRAUM ensemble

„per_con*dis“

personare – consonare – dissonare … Zwischenräume.
Mai 2019 im Theater tanzSpeicher
Idee und Regie: Lisa Kuttner
Choreographie: Lisa Kuttner in Zusammenarbeit mit den Tänzerinnen Jana Hartmann, Laura Wolf, Nadine O`Halloran, Sophia Sendelbach, Theresa Emser
Musik: Johanns Beck-Neckermann, Rosa Faerber, Anja Günther

TANZRAUM ensemble

Skulpturen im Saalgarten – Stahlskulpturen von Herbert Mehler

Das Tanzraum-Ensemble am 4. Mai im Kloster Bronnbach.

Dort wurde die Ausstellung „Skulpturen im Saalgarten – Stahlskulpturen von Herbert Mehler“ feierlich eröffnet. Zu den Klängen des Würzburger Perkussionisten Thomas Hupp auf den Stahlskulpturen tanzten die Tänzerinnen Laura Wolf, Jana Hartmann, Theresa Emser und Lisa Kuttner. (Fotos Hubert Greiff)

TANZRAUM ensemble

ONE BILLION RISING

TANZRAUM organisiert Tanzdemo zu ONE BILLION RISING am V-Day 2019

TANZRAUM ensemble

Politikerinnen-Revue "10 aus 100"

am 26. Januar im Ratssaal
Bettina Schmitz (Gedicht) und Lisa Kuttner (Choreographie und Tanz) fügten ihre TanzTextPerformance „über schweigen“ zwischen die Gespräche, die Politikerinnen aus 100 Jahren in einem fiktiven Salon miteinander führten.
Musikalische Begleitung: Yvonne Guillong

2018

TANZRAUM ensemble

Weihnachtsfeier des Ausländer- und Integrationsbeirats

am 9. Dezember 2018 in den Barockhäusern Würzburg
"Georg-Bayer-Saal", Neubaustraße 12, 97070 Würzburg

TANZRAUM ensemble

Novembermond – Ein Tanzabend zu Vollmond

Tanz: Chiara Kastner, Chengcheng Hu, Lisa Kuttner
Kontrabass: Rosa Faerber
am 22. November 2018, im Plastischen Theater HOBBIT,
Münzstraße 1, 97070 Würzburg

TANZRAUM ensemble

Carrérundwindundzurück und simply . connect am 8. August 2018 im Spitäle

Ausgehend von einem gemeinsamen Rhythmus bewegen sich die Tänzerinnen mit einem immer wiederkehrenden Bewegungsmaterial im Raum. Der Aufbau, Umbau, Abbau dieses Materials wird spielerisch in den sich verändernden Raum getragen, wobei zwischen den Körpern immer wieder Begegnungen aufleuchten können. Carrérundwindundzurück ist eine Verdichtung von improvisierter Bewegung, die durch zwei Musiker atmosphärisch immer wieder neu mitgestaltet wird.
Choreographie/Dramaturgie: Lisa Kuttner
Tanz/Choreographie: Marisa Tappe-Löhr, Chengcheng Hu, Chiara Kastner, Sophie Schmid
Musiker: Klaus Ratzek, Michael Rau

TANZRAUM ensemble

Tanztag bei der Landesgartenschau am 15. Juli

Der Verein „Runder Tisch Tanz Würzburg/Mainfranken“ organisierte einen Tanztag bei der Landesgartenschau –
Der TANZRAUM ist mit mehreren Gruppen dabei.

TANZRAUM ensemble

Straßenperformance bei den Sommerhäuser Kunsttagen. 31. Mai 2018

... zu den Klängen einer Bassklarinette – gespielt von Dirk Rumig – tanzen wir an verschiedenen Plätzen in Sommerhausen zur Eröffnung der Sommerhäuser Kunsttage. (Fotos: Dita Vollmond)

TANZRAUM ensemble

13 Jahre Tanzraum

GALA mit dem TANZRAUMensemble und internationalen Gasttänzerinnen
Odile Seitz, Barbara Bess, Chiang-Mei Wang, Ali Schwartz, Rui Caldeira,
Chiara Kastner, Marisa Tappe, Lotte Brückl, Agnes Renner, Dirk Rumig,
Andrea Kneis, Matthias Kirchgäßner, Johannes Beck-Neckermann,
Bettina Schmitz, Lisa Kuttner.
Moderation: Gisela Schreiber

TANZRAUM ensemble

ONE BILLION RISING

TANZRAUM organisiert Tanzdemo zu ONE BILLION RISING am V-Day 2018

TANZRAUM ensemble

Leichte Schwere

Johannes Beck-Neckermannn und Lisa Kuttner tanzen am 7. Januar 2018 zur Finissage der Ausstellung LEICHTE SCHWERE der Künstlerin Susanne Specht (www.susannespecht.de) im Foyer der Hofer Freiheitshalle.

2017

TANZRAUM ensemble

Vier Norwegische Tänze (Grieg)

TANZRAUMensemble mit Sophie Schmid, Ilona Zilkowski, Nadine 0`Halloran, Stefanie Kohles und Lisa Kuttner tanzen zu den vier Norwegischen Tänzen (Grieg), gespielt von Ulrike Tovornik und Sven Witzemann.

TANZRAUM ensemble

schmaler grat

Lisa Kuttner tanzt zur Finissage der Ausstellung „schmaler grat“ des Bildhauers Andreas Theurer in der Galerie KUNSTRAUM in Neuruppin.

TANZRAUM ensemble

Bix'n oder wie Vulva auszog, das Schämen zu lernen.

Ein Tanzstück von und mit dem TANZRAUMensemble. Es basiert auf einem Buch der New Yorker Theaterautorin Eve Ensler: "Die Vagina-Monologe" (englischer Originaltitel: The Vagina Monologues).

2016

TANZRAUM ensemble

Connecting Inner Rooms

4 ausdrucksstarke, sehr persönliche Soli verwoben mit Stimme-Gitarre-Tanz-Improvisationen von Johannes Beck-Neckermann und Lisa Kuttner.

TANZRAUM ensemble

Gesang der Steine

Eröffnung der Veranstaltung Main.Wein.Kunst. in Randersacker, 10. September 2016

Tänzerinnen: Sophie Schmid, Ilona Zilkowski, Nadine O´Halloran und Lisa Kuttner

TANZRAUM ensemble

Auf dem Weg

– eine getanzte Prozession im Rahmen des Ausstellungsprojekts NEUES LICHT in Würzburger Kirchen

„schlagend hat mein Herz sich den Weg geschlagen
durch fremde wuchernde Welt“
(aus einem Gedicht ohne Titel von Hannah Arendt)


Auf einem Prozessionsweg durch die Kirche nehmen die Tänzerinnen die Zuschauer mit und laden sie ein, an mehreren Stationen Tanz und Musik zum Thema „Lichtkreuz“ nachzuspüren.
3. März 2016, 19:00 in Neumünster
Konzept und Choreographie: Lisa Kuttner
Tanz: TANZRAUM ensemble und ein Schülerinnenensemble
Musik: Bernhard Ruß an der Orgel

TANZRAUM ensemble

Zauberinnen sollt Ihr nicht am Leben lassen

– eine Annäherung an Theodata von Ehrenbergs Schicksal, der Mutter des Junker Ernst aus Jakob Wassermanns Novelle „Aufruhr um Junker Ernst“ (s. Würzburg liest ein Buch).

Wer könnten die Schwestern und Mütter, wer die Verbündeten von Theodata sein? Wo würde sie ein Zuhause finden?
Was verbindet Frauen, die als Fremde, als Schutzlose nicht ganz in bestehende Gemeinschaften passten und passen? Gibt es einen roten Faden in der Verwirrung ihrer Macht und Ohnmacht? Diesen Mustern nachzuspüren führt über den Irrsinn des Hexenwahns hinaus sowohl in die Antike als auch in unsere Gegenwart.
Tanz- und Textperformance des TANZRAUM Würzburg

2015

TANZRAUM ensemble

place of no return

… ist der Titel des neuen Stücks des TANZRAUMensembles.
Die Idee ist aus der Not geboren: wir finden in Würzburg keine Bühne, die groß genug ist für Tanz. Also beschäftigten wir uns damit, was es heißt, keinen oder zu wenig Raum zu haben.
… und wir tanzen doch …

Tänzerinnen: Ellen Seufert, Ilona Zilkowski, Leonie Schäfer, Nadine O´Halloran, Sophie Schmid

TANZRAUM ensemble

KernGeschichten

Premiere im Theater Augenblick, März 2015, Wiederaufnahme Oktober 2015
Das Tanzstück „KernGeschichten“ wurde u.a. aus angeleiteten Improvisationen der TänzerInnen entwickelt, die anschließend zu Szenenbildern komponiert wurden.
Nachdem die Tänzerinnen und Tänzer die Masken abnehmen, finden sie allmählich den Mut, sich offen zu begegnen und ein ehrliches Miteinander wird möglich.
Choreographie: Lisa Kuttner, Dominik Blank

TANZRAUM ensemble

TANZRAUM Jubiläum im April 2015

TANZRAUMensemble, ehemalige Mitglieder des TANZRAUMensembles
und Gäste aus nah und fern zeigen Tanzminiaturen im tanzSpeicher

TANZRAUM ensemble

Kunstprozession Kunigundenweg (ARS MUSICA AUB) Mai 2015

Tanz: Lisa Kuttner, Sopran: Susanne Pfitschler
Text: Bettina Schmitz
Gesang: Frauenchor Aub

TANZRAUM ensemble

MOIRA im Juni 2015

für die Feier des 30 jährigen Jubiläums des Aktivbüros der Stadt Würzburg „Selbsthilfe bittet zum Tanz“ wurde neben anderen Tanzensembles der Stadt auch das TANZRAUM ensemble eingeladen.
Die Tänzerinnen Ellen Seifert, Leonie Schäfer und Nadine 0`Halloran entwickelten mit der Choreographin Lisa Kuttner die Miniatur MOIRA

TANZRAUM ensemble

Orgeltanz und Körperklang

– Obereisenheimer Orgelherbst, Oktober 2015
der Organist Martin Sturm und die Tänzerin Lisa Kuttner …